Lesen und so

Stirbt die Generation Bücherratte aus? Nein, bei weitem nicht. Aber es werden immer weniger. Denn es ist doch immerhin leichter, sich ein Video anzusehen, als mühsam die gelesenen Wörter im Kopf zu sortieren und den Sinn zu erfassen. Mimik und Gestik braucht man nur noch zu sehen, statt sie im eigenen Kopf abzubilden.

Das Dilemma ist nur, dass wir in einer Zeit leben, in der jedermann schreiben darf, wo auch immer. Jedermann schreibt ein Blog, Jedermann schreibt Artikel und Jedermann schreibt Bücher. Da wird das lesen derselben schnell überdrüssig für einen, der auf Wortwahl, Grammatik und Stil achtet. Und ein Video anzusehen ist doch so viel einfacher. Da braucht man keine Grammatik, die Wortwahl kann man mit ganz viel Verlegenheitsgeräuschen untermauern und Stil? Da reicht eine gute optische Kulisse, um von schlechter Aussprache der Gedanken abzulenken. Schlielich hat nicht jeder, der Videos im Podcast-Format „dreht“, so gute PR-Berater wie die Merkel, bei der jede Phrase sich gleich anhört. In der jeder Auftritt gleich aussieht, als seien immer nur andere Worte in der akustischen Spur darüber gelegt worden.

Nein, ich habe wirklich schon lange nicht mehr gemeckert. Aber was mir momentan auf Facebook wieder um Augen und Ohren flattert – Bähh. Ich muss es mir ja nicht ansehen. Aber es ist wie beim Unfall, man kann gar nicht wegsehen. Doch, man kann.

trennlinie

Was muss man immer wieder lesen? Immer wieder beschweren sich Menschen, weil sie halb Sieben aufstehen müssen. Die tun mir wirklich leid. Ich würde gerne mit denen tauschen. Ich biete mein halb vier gegen ein gemütliches halb sieben an. 12 Stunden gegen gemütliche acht. Ohje, dann hätte ich auf einmal soviel Freizeit, wüßte damit nichts anzufangen und könnte tatsächlich mal Spaß im und am Leben haben. Nein, das geht gar nicht. Ich tausche nicht und lasse andere jammern.

Dieser Beitrag wurde unter arbeitstäglicher Schwachsinn, Gedankenchaos, Menschenkrams, Morgendlicher Schwachsinn, Schreiben, Sprache und Schrift, Tagespalaver abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen