Gönnerhaft

Im Grunde ist das hier palaverte für mich aufgearbeitete Erlebnisse. Doch dieses Mal, so kurz nach einem Konzert – da darf ich nicht. Ich darf nicht spoilern. Ich kann ja nicht einmal sagen, ob es gut oder schlecht war, weil es sonst die nächste Runde verderben würde. Verdammt. Wieso höre ich eigentlich auf andere Menschen?

Dabei sind ja Konzerte ein gewisses Highlight im alltäglichen Trott. Irgendwie. Und irgendwie geht es an dieser Stelle auch nicht mehr weiter. Weil wegen – Spoilergefahr. Verdammt. Dabei gäbe es einiges zu *PIEP* und zu *PIEP*. Macht aber nix. Ich wühle mich jetzt erst einmal aus dem Berg der ausfallenden Teile tierischen Fells diverser nützlicher und unnützlicher Tiere, lauter und leiser…. und genieße das morgendliche Nuttenfrühstück via Koffein und Nikotin auf einem Hof in den zarten Strahlen einer noch jungen Sonne, die mir im Laufe des Tages sicherlich noch auf den Senkel gehen wird.Wie die Scheinwerfer beim Konzert. Ach, verdammt. Der Bogen geht einfach nicht raus.

 

Dieser Beitrag wurde unter Erlebtes, Gedankenchaos, Morgendlicher Schwachsinn, Tagespalaver abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen