Super Ingo!

Warum brauchen Superhelden immer irgendwie ein auslösendes Ereignis? Können die nicht einmal von Haus aus super sein? Ok, Superman brauchte keinen Unfall, dafür aber die Zerstörung seiner Welt und die Kraft unserer Sonne.

Egal, welcher Film auch immer oder welches Comic, ja selbst die Mangas – überall brauchen die Helden oder Anti-Helden ein auslösendes Ereignis. Können die nicht einmal seit Geburt super sein? Aber ok, das wäre ja zu einfach. Wäre allerdings mal eine Abwechslung. Super, Ingo.

Als Kind zuviel ferngesehen? Der Indikator dafür ist da. Statt, wie es sich gehört, in den Werbepausen sich etwas zu trinken zu besorgen, Knabberkram oder eben gleiches verdaut wieder wegzubringen, hat man fleißig – natürlich statt Vokabeln und Algebra – die Sprüche der Werbung studiert. Und immer wieder, im passenden Moment, kommen diese wieder aus den Tiefen der Synapsen nach oben gekrochen. „Entschuldigen Sie bitte, sie sind doch ein Mann, ich brauche mal Hilfe bei meinem Auto.“ Nette Ansage in meine Richtung, den ersten Teil hat sie auch entsprechend und ordentlich erkannt, die nette Frau, die mich beim Inhalieren von Gift und Zusätzen störte, doch mit dem zweiten Teil ihrer Ansage war sie natürlich völlig fehl am Platz. Dementsprechend und passend auch die Antwort „Aber, isch h’abe doch gar kein Auddooo.“ Mit dem Kaffee in der Flosse. Na, wer kennt sie noch, die passende Werbung? Nur die Kaffeesorte stimmte diesmal nicht. Aber wer mich kennt, der, die oder das weiß, das ich Produkte von Nestlé aus prinzipiellen Gründen möglichst meide. Was zum Henker ist eigentlich Algebra?

„Sie baden gerade ihre Hände darin“ – das war der Kommentar zur Kollegin, die ihre Flossen im Spülmittel versenkte. Verständnisloser Blick – naja, was soll’s, kann sich ja nicht jeder diverse sinnlose Sprüche merken. Und nicht jeder hat die Werbung gelernt, sondern ist anständigerweise ins Porzellankabinett gestratzt. Kauft dafür aber nur Markenprodukte. Dann lieber die Werbesprüche lernen. Der Tag geht, Johnnie Walker kommt. Nacht’n!

Dieser Beitrag wurde unter abendlicher Schwachsinn, arbeitstäglicher Schwachsinn, Erlebtes, Gedankenchaos, Mediales Zeugs, Menschenkrams, Tagespalaver abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen