Wachstum über alles? Die Like-Geilheit

Heyeiei…. Wachstum, mehr Likes. Austausch, noch mehr Likes. Gruppen, noch mehr Likes. Likes hier, Likes da – mehr, mehr, mehr muss es sein. Hauptsache vieles Likes, vielleicht noch ein paar mehr. Viele mehr und wenn es geht, noch mehr.

Ganz Fratzenbuch ist voll davon mit Tipps und Ratschlägen, wie man für seine Seite möglichst viel Aufmerksamkeit bekommt. Hauptsache, noch ein Like. Und dabei weiß doch jeder Fratzenbuch-Nutzer selber, dass, egal, wieviele Likes man auch verteilt hat, dass man den größten Teil davon ganz schnell, wie gesetzt – auch wieder vergisst. Viele Besucher müssen es sein, sagt jeder zweite schlaue Blogbetreiber und hat auch gleich die zehn Supertipps parat, um richtig berühmt zu werden. Doch mal ehrlich, wie viele von denen, die mal ein Like gesetzt haben, kommen überhaupt wieder, wie viele von diesen lesen regelmäßig die News in der eigenen Fratzenbuch-Seite? Der kleinste Teil. Ich kenne es doch von mir, ich habe nicht einmal den Bruchteil der Zeit, um alles, was ich jemals mit einem Like versehen habe, erneut aufzusuchen.

Glasklar. Eine aufstrebende Band braucht viele Likes. eine aufstrebende Band muss bekannt werden, braucht viele Hörer, um richtig mitmischen zu können. Aber so eine social Community ist nicht alles. Wenn ich einem Bekannten sage, pass auf, mach mal ein wenig Werbung für mein Buch oder meinetwegen auch die CD, was auch immer, whatever – dann hat das mit der alltags-tauglicheren Mund-zu-Mund-Propaganda mehr Effekt. Hab da was geiles gehört, gelesen oder gesehen – Peng, das sitzt. Der hat schon so und so viele Likes … na und? Ein Like sagt nichts aus, ein Like bringt nichts, auf Dauer.

Boah, wie sehr mir diese Ratgeber auf den Sack gehen. Und ja, ich weiß, ich bin selber bei Fratzenbuch und auch, um präsent zu sein. Doch was ich nie tun werde ist diese Jagd und Gier, diese Geilheit auf Likes. Ich freue mich über jedes EHRLICHE Like und das, das bleibt dann auch. Kein auf und ab, keine Alpen in den Statistiken. Kontinuierlich die gleiche Zahl. Mehr Zufriedenheit kann es nicht geben, auf beiden Seiten. So, das mußte mal raus. Tachn auch …

 trennlinieIch will auch einen Briefkasten auf diesen oder jenen Inseln. Halt, nein! Mir reicht schon mein jetziger Briefkasten, wo nur was drin ist, wenn jemand was haben will …

Dieser Beitrag wurde unter Gedankenchaos, Mediales Zeugs, Menschenkrams, Netz - Zeug, Organisatorisches, Tagespalaver, Wahnsinn abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Wachstum über alles? Die Like-Geilheit

  1. Adelhaid sagt:

    So sieht es aus! Ich habe übrigens die genau umgekehrte Zahl an Likes wie du. 🙂

Kommentar verfassen