(ErPresste) Steuern

Die Steuer schluckt wirklich alles. Was wir den Ämtern in den *PieP* schieben, das entbehrt schon jeglichem Verständnis. Was sich die Steuer aber nun bei mir gedacht hat, das schlägt dem Fass den Boden aus.

Tagelang hab ich gesucht und nichts gefunden. Mich gequält und andere damit gequält. Stundenlang die Gedanken rotieren lassen und ellenlange oder auch weniger lange Blogeinträge darüber verfasst. Und wo waren die verdammten Eintrittskarten? Die hat die Steuererklärung verschluckt. Blöde Steuer. Die blöde Steuer schluckt auch wirklich alles. Würde mich nicht wundern, wenn ich das Hemd, dass ich vermisse – zwar nicht das Letzte, aber immerhin – sich auch irgendwo bei der Steuer tummelt. Aber nein, das wurde wahrscheinlich schon wirklich verschluckt.

Das haut aber wirklich um, dass die Steuer, zumindest deren Erfülllungsgehilfe Steuererklärung meine Konzertkarten verschluckt. Dabei drücke ich soviel schon an wertlosen Papierscheinen ab.

Schlimm genug, dass ich diese Woche zur Erfüllung meiner Pflicht wieder in den alten Rhythmus rutschen muss, von wegen mitten in der Nacht aufstehen, in einer Zeit, in der „normale“ Büroleute erst schlafen gehen – nach der After-Work-Party. Kann ich zumindest ein paar satanische Rituale durchführen, so mitten in der Nacht. Kaffee trinken, rauchen, sogar duschen ist drin. Sollten andere auch mal tun.

Dieser Beitrag wurde unter arbeitstäglicher Schwachsinn, Gedankenchaos, Morgendlicher Schwachsinn, Tagespalaver abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen