Im Namen der Menschlichkeit

Im Namen der Menschlichkeit handeln wir gegen unsere Instinkte, gegen Überzeugungen, gegen die Zeit und gegen die Realität. Wir sehen nur, was offensichtlich zu sein mag und nicht das, was wirklich dahinter steckt.Im Namen der Menschlichkeit passiert so viel Unmenschliches. Wenn es Luzifer geben würde, er bräuchte gar nichts tun, um die Menschen zu verderben.

Im Namen der Menschlichkeit wird zuviel gelogen und betrogen, dass es nicht mehr verwunderlich ist, wenn die Menschlichkeit immer weiter vernachlässigt wird. Ach, was rege ich mich darüber auf? Auch wenn mir diese Worte tagtäglich und immerzu um die Ohren fliegen, so müsste ich doch schon immun dagegen sein, abschalten und ignorieren. Es geht mir im Grunde – einfach nur jeden Tag aufs Neue – auf den Senkel. Wie so vieles.

Ein wenig Ehrlichkeit zwischendurch wäre mal lustig. Von wegen im Namen der Menschlichkeit, der Gerechtigkeit, der Religion, der Liebe … Ehrlich wärt am Längsten: Im Namen meines Eigennutz, im Namen meiner Macht, im Namen meines Vermögens und im Namen meiner Langeweile. Wobei, viele wünschen sich ein großes Haus, ein teures Auto und ein Vermögen – ich mir nur ein kleines Häuschen im Nirgendwo, um weit weg von alledem zu sein.

Obwohl, wenn ich ehrlich wäre, so ein wenig Luxus würde auch schon die tierischen Instinkte in mir wecken und mich nach der Macht greifen lassen. Und je mehr Macht in den Händen, je mehr Macht kann man noch greifen. Nur nicht begreifen.

Aber ist es nicht eher der Umstand, dass die Menschlichkeit nur vorgeschoben wird, um aus dem eigenen Denken heraus Ordnung aus dem Chaos zu schaffen, nur weil die Ordnung im Chaos nicht erkannt wird? Die Menschen haben soviel Potenzial und nutzen es nicht, weil sie den Sinn einfach nicht verstehen wollen und schon gar nicht können, aufgrund der eigenen, eingeschränkten und begrenzten Sichtweise. Wir haben so viel Potential. Und verschwenden unsere Zeit für Nichtigkeiten. Verdammtes Leben. Es könnte so einfach sein …

Dieser Beitrag wurde unter Erlebtes, Gedankenchaos, Menschenkrams, Morgendlicher Schwachsinn, Tagespalaver abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen