Müssen?

Geteilt. Es wurde geteilt. Nein, sowas. Du kannst doch nicht einfach alles teilen, ein paar Dinge müssen auch mal ganz bleiben. Geteiltes Leid ist halbes Leid? Von wegen – es wird nur verdoppelt. Und geteilte Freude halbiert. Also lasst es lieber wie es ist, einfach so und alles wird gut.

Alles wird gut. Irgendwo und irgendwann bekommt man diesen Satz ständig zu hören. Sprichwörter sind sowieso nur gut, wenn man auch wirklich an diese glaubt. Und mit dem Glauben, das ist so eine Sache an sich.

Aber zwischendurch darf man sich auch wirklich mal wieder freuen. Muss sein, dass macht das Leben ein wenig vielfältiger. Und dann sind es die kleinen Dinge, die klappen. Wenn schon andere Dinge nicht klappen, die natürlich andere verbockt haben, dann die Ersatz-Dinge, die man selber nicht verbockt. Wie das episch gewordene Irish Stew am Wochenende. Hat nichts mit irren zu tun, obwohl man sich bei den Iren sich nicht so sicher sein kann. Was ein einzelner Buchstabe ausmacht – fehlt er, wird es ein Mensch, ist er da, wird dieser auch noch verrückt. Verrückt!

Apropos verrückt. Ja, ich weiß, morgens bin ich es sowieso. Liegt aber nur daran, dass sich die Gehirnverwindungsknoten neu sortieren müssen. Nein, es ist Montag. Und meistens ist dieser zum verrückt werden. Und ständig beginnt er sowieso viel zu spät. So dass das Pensum vor dem verlassen des Hauses an stimulierenden Getränken auf ein Minimum zurückgeschraubt werden muss. Verdammt! So kann ich nicht arbeiten! Muss aber.

Damit schließen wir dann auch ab, mit dem müssen. Denn erstens muss ich einmal, dann muss ich noch dieses und schlußletztlich muss ich auch noch los. Aber wen interessiert schon, was ich muss?

Dieser Beitrag wurde unter arbeitstäglicher Schwachsinn, Gedankenchaos, Menschenkrams, Morgendlicher Schwachsinn, Tagespalaver abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Müssen?

  1. Uwe sagt:

    Alles kann ,nichts muss ,die Frage ist kann man mit den Konsequenzen des nicht muessens leben.Und ist man zufrieden mit den Konsequenzen des man …kann …

  2. Samo sagt:

    Sterben musst du, sonst nix

Kommentar verfassen