Nutte’s Morgen

Wir Katzen sind dämmerungsaktive Tiere. Sagen unsere Dosenöffner und haben tatsächlich sogar Recht damit. Nur warum ausgerechnet mein Dosenöffner täglich weit vor der Dämmerung sich von seinen Lärmgeräten wecken lässt, ist mir schier unbegreiflich.

Wie gern würde ich mich auf kätzische Art mal morgens bemerkbar machen und zur Abwechslung den Dosenöffner wecken statt umgekehrt – aber das ist mir bisher nie vergönnt gewesen. Zumindest kann ich dann tagsüber noch genügen ratzen. Aber ohne Dosenöffner zum Ärgern macht auch das nur halb so viel Spaß.

Zumindest hab ich mir meinen ordentlich erzogen. Als Strafe dafür, jeden Tag mich solange alleine zu lassen, bekomme ich nach seiner Rückkehr immer ein paar Minuten Katzenwellneß. Ich muss mich nur auf den Boden werfen und räkeln. Der findet das total niedlich und knuddelt mich immer schön durch. Und danach gibt es die Knabberstange zur Abwechslung. Er versucht zwar, mich damit zu veralbern, aber was soll’s, ich gönn ihm den Spaß und spiele mit. Schließlich macht es ja auch mir Spaß. Zwar nicht so ganz ladylike, aber sieht ja keiner außer uns beiden.

Letztens hat er sich vor mir hingesetzt und eine Frage gestellt. Ach, diese blöde Menschensprache. Wie Affenlaute. Und dieses Genuschel. Das kann doch keine ordentliche Katze verstehen. Er versucht zwar gelegentlich, mir das zu übersetzen, aber nicht einmal das schafft er. Klingt irgendwie immer dämlich, dann drehe ich mich einfach um und zeige ihm mein bepelztes hinterteil. Das ärgert ihn und das wiederum freut mich. Ja, ich kann durchaus ein kleines Biest sein. Aber das macht das Katzenleben erst lebenswert. Oder?

Dieser Beitrag wurde unter Gedankenchaos, Morgendlicher Schwachsinn, Nuttenpalaver, Tagespalaver abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen