Die Zeit rennt

Eben noch aufgestanden und nun schon wieder im Bett. Den Zeitraum dazwischen habe ich irgendwie verpasst, existiert nicht mehr. Ein schwarzes Loch. Nein, eher bewusst ausgeblendet.

Sie dürfte gern auch ein wenig schneller rennen. Für die nächsten zwei Wochen. Danach kann es kann es langsamer werden. Nicht, dass ich dringend dieses ominöse Fest feiern wollen würde. Aber dann ist das Jahresendgeschäft vorbei. Nichts mit Feiern, aber dafür Meetings und noch mehr Kram in dieser Richtung. Jedes Jahr ballern die sich in den Büros im Dezember mit Terminen zu, um noch die ganze Arbeit, die das ganze Jahr liegen gelassen wurde, aufzuholen. Als ob das möglich wäre, als ob das nötig wäre. Hauptsache, es steht noch 2015 in den Unterlagen.

trennlinie

Das papierlose Büro. Mit dieser Floskel wurden die Computer in die Büros geholt um den angestellten Sklaven das Zeitalter der Moderne näher zu bringen. Und was ist? Mehr Papier als je zuvor! Wer hat bloß diese scheiß Drucker noch dazu erfinden müssen? Die Archive füllen sich schneller, als es vor der Einführung der Computer jemals der Fall war. Nicht dass ich da schon gearbeitet hätte, aber so jammern eben die alten Leute. Jeder kleinste Schritt, peinlich genau dokumentiert in digitaler und analoger Form.

So, habe fertig.

Dieser Beitrag wurde unter arbeitstäglicher Schwachsinn, Gedankenchaos, Menschenkrams, Morgendlicher Schwachsinn, Tagespalaver abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen