Hilfe!

Hilfe, eine Schneeflocke ist gefallen! Noch schlimmer in der Hinsicht ist ja: Hilfe, die Temperaturen sind gefallen! Herzlichen Glückwunsch zu der Erkenntnis, dass der Spätsommer nun vorbei ist und wir langsam mit dem Winter anfangen können.

Im Sommer zu heiß, im Herbst zu stürmisch und nass und im Winter zu kalt. Mensch Leute, euch kann man es auch nicht Recht machen. Immer was zu nörgeln, wenn ich das mal machen würde, ehrlich…

Das Leben auf der Erde ist nun mal kein Zuckerschlecken. Es dürfte zwischendurch mal etwas freundlicher sein, doch mit dem Wetter müssen wir uns schon abfinden, den Rest können wir halbwegs selbst bestimmen. Theoretisch. Da hilft kein jammern. So, und jetzt möchte ich bitte einen halben Meter Neuschnee. Dann hab ich endlich auch mal Spaß.

trennlinie

Früher in der Geschichte war alles irgendwie einfacher, selbst die Feindbilder. Arm gegen reich – Punkt. England gegen Frankreich – Punkt. Christen gegen Osmanen. Abendland gegen Morgenland. Russland weit weg von allem. Und heute? Jeder gegen Jeden, alle mittendrin, irgendwie befreundet und doch verfeindet. Da sieht doch kein Mensch mehr durch – sicherlich mit Absicht. Wenn die unbedingt Krieg wollen, warum dann nicht in der Art der Science Fiction? Freiraum schaffen, Grenze drumherum und zwischendurch ziehen, alle Freunde auf eine Seite, die anderen rüber und dann Feuer frei. Mit jedem, der dabei unbedingt mitspielen will. Und der Rest darf sich raushalten.

Doch so, wie es momentan ist, sind wir alle irgendwie mittendrin, gelegentlich auch dabei – doch nichts genaues weiß niemand nicht. Wer, wann, warum, wo und wieso – das sind Nebensächlichkeiten. Hauptsache es knallt irgendwo. Aber auch das war ja schon immer so. Die Menschen wollen einfach nicht dazu lernen. Bitte, wenn ihr euch die Köppe einhauen wollt, dann tut es doch, aber lasst den Rest der Welt da raus.

Dieser Beitrag wurde unter arbeitstäglicher Schwachsinn, Menschenkrams, Morgendlicher Schwachsinn, Tagespalaver abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen