blau-weiß-rot

So, wie sich viele ihre Profilbilder von Facebook automatisch einfärben lassen, um Solidarität zu bekunden, gibt es ebenso viele, die aus den verschiedensten Gründen dagegen sind.

Ich könnte jetzt stundenlang darüber palavern, wie sinnlos eine solche Aktion ist, von den verschiedensten Blickwinkeln betrachten und komplett auseinander dividieren. Doch dafür ist mir meine morgendliche kurze Freizeit zu schade. Für und wider – Polemik pur, von verschiedenen Seiten. Bei einigen bin ich sowieso der Meinung, die sollten ihr Profilbild schwarz einfärben lassen. Gibt es dafür keine Funktion beim Fratzenbuch? Ne? Schade das.

trennlinie

Die Küche ein halbes Schlachtfeld, im Wohnzimmer, mal wieder genutzt, sammeln sich die Gläser um die Flaschen – tatsächlich, es war mal wieder Besuch da. Soziale Interaktion im heimischen Heiligtum. Funktioniert doch noch. Zusammen kochen. Geht auch prima. Ich bin doch noch nicht ganz so verloren wie es mir manchmal scheint. Auch wenn das Ergebnis der heimischen Küchenzauberei nicht ganz so erbaulich war – aber einen Versuch war es allemal wert und Schwarzsauer ist nun wirklich nicht für jeden was. Der an die Zivilisation und moderne Zeit angepasste Magen verträgt nun nicht mehr das, was einst üblich war. Meiner schon – doch der ist schon von Berufswegen einiges gewohnt. Auch wenn es um Ungewöhnliches geht, bin ich ja weniger zimperlich als viele meiner Zeitgenossen.

Und nun? Ist der Kaffee schon wieder leer am Montag morgen. Warum dieser auch immer wieder verdunstet? Nur um mich zu ärgern, das ist klar. Aber ich lass mich nicht ärgern, nicht vom Kaffee. So. Und wenn jetzt jemand was will, denkt daran, es ist Montag und ich bin noch unter 5 Kaffee. Also ganz ruhig, ja?

Dieser Beitrag wurde unter arbeitstäglicher Schwachsinn, Gedankenchaos, Mediales Zeugs, Menschenkrams, Morgendlicher Schwachsinn, Netz - Zeug, Tagespalaver abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu blau-weiß-rot

  1. Max sagt:

    Eben, eben. Immer ruhig angehen lassen die Woche.

Kommentar verfassen