Giftgasanschlag in Hamburg + + + Eilmeldung + + +

Hamburg(cea)
Wie wir erst kürzlich erfahren haben, wurde jüngst ein Giftgasanschlag in der Millionenmetropole vereitelt. Die Täterin, mit 7 Jahren noch straf unmündig, ist schon seit Jahren in Einzelhaft und konnte trotzdem diesen heimtückischen Anschlag planen und umsetzen. Nur der Opferbereitschaft ihres Dosenöffners/Türschließers ist es zu verdanken, dass größere Schäden in den der Umgebung ausblieben.

Nach Angaben des Opfers, Herrn August Stark (Namen von der Redaktion geändert zum Schutz der Privatsphäre), war das ein wiederholt heimtückisch geplanter Anschlag. Die Täterin soll solche Methoden schon länger erprobt haben und den jüngst begangenen, aber in letzter Sekunde vereitelten Anschlag, von langer Hand, ähm, Pfote, geplant und mit Bravour ausgeführt haben.

Laut Aussagen von August S. hatte Sie wiederholt Stinkbomben in geschlossenen Räumen abgesetzt, in einer kleinen Wühlkiste versteckt. Dieses hat sie nun wiederholt und dabei eine Seitenwand der Box eingerissen, um ein Ausströmen der Gase sicher zu stellen. August s. konnte die Stinkbomben in letzter Sekunde mit einer Schaufel einsammeln und der speziell dafür bereit gestellten Mülltonne zuführen.

DSC_0217Laut seiner Aussage habe die Täterin schon des öfteren ihn heimtückisch versucht haben zu meucheln. Die erst vor kurzer Zeit begangene Attacke bestand darin, erst falsche Sicherheit vorzutäuschen mit Liebe und Kuscheln, um dann des Nachts heimtückisch sich auf das Gesicht des Opfers zu legen, um dieses im Schlaf zu ersticken. Nur durch den elektronischen Alarm einer Zeitschaltuhr konnte er rechtzeitig aufwachen und damit dem Anschlag auf sein Leben entgehen.

Die Täterin wird nun unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen weiterhin in Einzelhaft gehalten, jedoch wird versucht, sie mit Sozialisierungsmassnahmen und viel Geduld von ihren mörderischen Attacken abzubringen. Wir halten sie vom Erfolg dieser Massnahmen auf dem Laufenden. Ein Misserfolg, nun, der wird wohl nicht mehr möglich sein zu melden …

Dieser Beitrag wurde unter abendlicher Schwachsinn, Erlebtes, Gedankenchaos, Nuttenpalaver, Schreiben, Tagespalaver, Wahnsinn abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen