Blöde Frage

Garantiert werden sie mich wieder mit der Frage belästigen, ob ich einen schönen Feiertag gehabt hätte. Oder mit dem Klassiker, ob ich ein schönes Wochenende gehabt hätte. Zwei antworten gibt es darauf auch: Geht dich gar nichts an und jedes Wochenende ist schön, an dem ich dich nicht sehen muss.

In welcher Reihenfolge auch immer die Antworten anzusehen sind. Aber seis’s drum. Es ist Montag. Und für mich noch eine Woche bis zum Urlaub. Das heißt für 3 Wochen Urlaubsvorbereitung, den ganz alltäglichen Wahnsinn und die eine Sache endlich fertig stellen, die mir ein halben Jahr schon im Rücken liegt. Aber wie soll man eben was schaffen, wenn die ständig – nein, das wäre nun wirklich übertrieben -, zumindest oft die Hälfte der Belegschaft fehlt?

Zwei Wochen Urlaub. Zwei Wochen richtiger, zusammenhängender Urlaub. So richtig ordinär und originär, wie man es kennt. Und davon eine Woche nun für mich. Ätschn. In der anderen Woche wird England unsicher gemacht, mal wieder nach etlichen Jahren. Eine nicht ganz freiwillige Reise. Wäre es freiwillig, dann wäre es Wales oder Schottland, wenn nicht gar Irland geworden. So muss der Süden Englands herhalten, zusammen mit der Metropole der Weltbeherrscher, Londinium.

Weltbeherrscher? Na klar doch. Die englische Königin ernennt und entlässt immerhin die Staatsoberhäupter von mindestens 3 Nationen: Kanada, Australien und England. In wie vielen weiteren Machenschaften die alte Schachtel noch verstrickt ist, nicht auszudenken. Interessiert auch nicht sonderlich. Ganz zu schweigen von der City of London, in der eigene Gesetze gelten. Quasi ein Staat im Staat, wie der Vatikan in Rom. Nur wird dort Mammon angebetet, der Dämon der Habsucht und Gier. Und darum werde ich sicherlich einen großen Bogen schlagen. Mahlzeit!

Dieser Beitrag wurde unter Erlebtes, Gedankenchaos, Mediales Zeugs, Menschenkrams, Morgendlicher Schwachsinn, Reisen, Tagespalaver abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen