Titelfrei

Ich könnte ja an dieser Stelle das übliche Freitags-Gesülze ablassen, aber dazu habe ich dann heute doch keinen Bock irgendwie. Dafür finde ich es im Moment interessanter, was seine Heiligkeit im Moment an geistigen Überraschungen abliefert und dabei doch vergisst, dass es ausgerechnet die katholische Kirche das Zinseszins-System jahrhundertelang gern mit getragen hat und geholfen hat, es zu etablieren. Von Waffen und Kriegen ganz zu schweigen. 

Es wird ihnen aber keinen weiteren Zulauf bringen und von den Medien wird sein Gesülze eh totgeschwiegen, da es nicht in das Schema der Weltgeschichte passt. Passt es ja auch nicht – siehe die Vergangenheit der Kirche.

Lustig ist es dennoch immer wieder, sich die Kommentare der Jünger durchzulesen, die Proteststurm gegen Kritiker laufen. Herrlich. Wenn die Pazifisten von Friede, Freude, Eierkuchen predigen, doch in ihren Kommentaren die wilde Sau raus lassen. Nachrichten sind in letzter Zeit sowieso uninteressant geworden, viel interessanter sind die Meinungen darunter. Denn die zeigen den wirklichen Zustand derjenigen, die sich immer für etwas anderes, besseres – besonderes halten. Seis drum.

trennlinie

Ich bin immer noch viel zu nett. Ich muss viel mehr wieder die Prioritäten in meine Richtung lenken und weniger anderen helfen. Und nicht erst wieder bis zum nächsten Arschtritt warten, der irgendwann folgen wird. Wenn wir eines ja aus der Geschichte der Menschheit gelernt haben, dann das der Satz „Undank ist der Welten Lohn“ durchaus seine Berechtigung hat. Auch wenn viele das nicht wahrhaben wollen, es ist ja, wie es ist. Doch wenn das Messer erst im Rücken steckt, ist die Einsicht oft zu spät. Soll vorkommen. Aber man hofft ja immer noch auf das Beste, dass sich die andere Redewendung „Eine Hand wäscht die Andere“ auch mal bewahrheitet. Nur wann? Es weiß doch niemand, dass er zwei Hände hat oder für gewisse Dinge immer zwei gebraucht werden …

Zu oft und zu schnell werden Gefälligkeiten vergessen. Wenn nicht, dann immerhin ausgenutzt. Wir Menschen sind so – geworden.

Dieser Beitrag wurde unter Gedankenchaos, Mediales Zeugs, Menschenkrams, Morgendlicher Schwachsinn, Religion und Aberglaube, Tagespalaver abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen