Communis opinio

Es ist eine verbreitete Meinung, dass jeder seines Glückes Schmied sei. Naja, vielleicht als Lehrling unterstützenderweise, aber nicht komplett. Da gibt es immer noch ein Haufen Leute, die da ein Wörtchen mitzureden haben. geht mit den Eltern und der Erziehung los und endet bei den Pflegern im Altenheim …

Man kann daran mitwirken, es beeinflussen, aber nicht komplett gestalten. Außer, man setzt sich komplett von der sozialen Gesellschaft ab, fernab von der Menschheit. Aber das Glück haben nur die wenigsten – ihr gesamtes Schicksal komplett in die eigenen Hände zu nehmen. Von daher sollte man nicht zu oft mich sich selbst hadern und sein Unglück ausschließlich bei sich selbst suchen, aber auch nicht ausschließlich nur bei anderen.

genug der Philosophie. Die anderen sind schuld, dass ich zur Zeit wieder morgens so früh raus muss. Dabei hab ich mich so schön an die Bürozeiten gewöhnt. Aber es kommen ja wieder andere Zeiten, in denen die anderen schuld sind, wenn ich dann morgen mehr Zeit hab, hier meinen geistigen Dünnpfiff abzulassen. Das Beste gibt es sowieso nur in der Zeit ab der morgendlichen Restaurierung. Vielleicht wird es mal Zeit für den Job, so mit morgens ab 8 Uhr anfangen…

trennlinie

Wurde ich doch gestern scherzhaft mit einem Schornsteinfeger verwechselt. Ja genau, Nur wegen der kompletten Schwärze. Der war neu, den hatte ich noch nicht. Sehr lustig. Hab schallend gelacht – nein, hab ich nicht.Augen verdrehen, Kopf schütteln und schnell von dieser Peinlichkeit flüchten, die sich so manche Gäste leisten, bevor mir etwas aus dem Mund fällt, was ich später bedauern könnte. Es wäre auf jeden Fall beleidigend gewesen. Gut, den Typ kann da eh kaum jemand leiden, aber dennoch hat der Kunde leider in der Hinsicht – zuviel Macht. Das ist so einer der Gründe, warum ich Abstand halte zu diesen Leuten. Beruf ist Beruf und privat ist privat.

Um so schöner wird es dann sein, wenn ich mir genüsslich eine Schweinefilet zwischen die Zähne schiebe, währen der Sack ein altes Schnitzel bekommt – meine Macht. Kann man nicht wieder die Regeln und Gesetze des Duellierens einführen? Das hätte was für sich …

Dieser Beitrag wurde unter arbeitstäglicher Schwachsinn, Gedankenchaos, Morgendlicher Schwachsinn abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen