Wer hats erfunden?

Die Schweizer? Gewiss nicht, die kann man nun nicht wirklich für alles Übel in der Welt verantwortlich machen. Ist ja auch egal, zumindest ist und bleibt solch ein Brückentag immer noch eine dämliche Erfindung.

Es ist schön, einen Tag in der Woche frei zu haben. Es ist nicht schön, einen Tag zwischen den freien Tagen arbeiten zu müssen. Nein, natürlich unbedingt wollen. Juhuu, ich darf arbeiten. Heutzutage nicht ganz unberechtigt der Satz …

DSC_0153Trotzdem war es mal wieder nett, den gestrigen Tag mit ein paar erträglichen Menschen auf dem Friedhof zu verbringen, in Ruhe und Abgeschiedenheit. Na gut, mit der Ruhe war es nicht soweit her. Natürlich wurden gruftigerweise die üblichen Rituale vollzogen, Kinder gegessen, Leichen ausgebuddelt … Nein, ich will doch nur dem Klischee Nahrung geben, sonst verhungert es noch.

Die allgegenwärtige Präsenz der Vergangenheit, auch auf den Zeugnissen irgendwelcher Familien der Region gepaart mit dem morbiden Humor meinerseits und dem Genörgele Anderer. Man kennt es ja: Hunger, mir ist kalt, ist es noch weit? ….

Nunja, Ostern ist damit nun offiziell 40 Tage her, auch wenn DAS niemanden interessiert. Christi Himmelfahrt vorbei, der Sack weilt nun offiziell wieder bei seinem Erzeuger. Aber nunja, allgemein in unserer unchristlichen Zeit wird er sowieso als Herren- oder Männertag bezeichnet, an dem die Kinder ausgelassen feiern gehen, um einen Grund zu haben, nicht in die Schule zu müssen, wenn der Schädel brummt.

Überhaupt, es ist viel zu früh für diese Tageszeit. So geht das wirklich nicht weiter. Müde hab, Kaffee wirkt noch nicht …

Dieser Beitrag wurde unter Erlebtes, Gedankenchaos, Menschenkrams, Morgendlicher Schwachsinn, Tagespalaver abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen