Juhuu. Die Geehirnwindungsknoten sind auf Bereitschaft. Kurz Synapsen genannt. Es hat doch endlich mal funktioniert, nach dem dieses Arschloch namens innere Uhr mich wieder vier Uhr aus dem Bett geworfen hat, mcih doch noch einmal hinzulegen und wieder normale Mensch am Wochenende ein paar Stunden Schlaf zusätzlich zu ergattern.

Endlich einmal ohne Dauermüdigkeit was erledigen. Welch lang gehegter Wunsch für ein Wochenende, welch ein Traum, der endlich mal zur Wirklichkeit geworden ist. Na mal sehen, wie sich das so auf den Tag auswirkt. Vielleicht mal abends ein besseres Durchhaltevermögen. Konzert mit vorangehender Lesung – ich werde es mir natürlich nicht nehmen lassen, davon zu berichten. Auch wenn es niemanden interessiert, doch ein gelegentliches gesellschaftliches Event ist es für mich durchaus wert, mal was anderes als die alltägliche Pöbelei loszuwerden.

Worauf ich gespannt bin ist die nicht alltägliche Lesung für mich, wenn so ein Jungspund was von seiner schriftstellerischen Lebensweisheit vorliest. Liebesgesülze? Dann flüchte ich. Humorvoll kritisch – dann bleibe ich. So einfach ist das Spiel. Gespannt bin ich, ob Goldkehlchen es noch kann und ob vielleicht das eine oder andere neue Werk gespielt wird. Lichtscheu, enttäuscht mich bloss nicht… Euer letzter Live-Auftritt war super.

Vielleicht stiehlt sich endlich mal wieder eine Idee für meine Gesprächsreihe in den Kopf. Damit ich außer Kritisiererei auch mal was anderes schreiben kann. Es muss ja  auch mal irgend etwas positives geben, vielleicht finde ich ja mal was. Die Suche habe ich ja schon aufgegeben, dafür lass ich mich lieber überraschen. Mahlzeitn!

Dieser Beitrag wurde unter Gedankenchaos, Morgendlicher Schwachsinn, Schreiben, Tagespalaver abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen