22 Anfänge…

…, die nicht beendet wurden, liegen hier und herum. Die fixe Idee, sich irgendwann einmal damit zu beschäftigen, ist nur bei der fixen Idee geblieben. Doch heute ist Schluss mit Lustig, heute werden den Anfängen ein Ende bereitet. All jene Geschichten, denen irgendwann die Motivation abhanden gekommen sind, wird heute mit aller Macht das noch reingeprügelt, was fehlt und zwar solange, bis die Motivation sich wieder verabschiedet.

trennlinie

Noch mal zum Thema Kleinhirn. Leute, die dieses vermissen oder sich nichts darunter vorstellen können, Wikipedia beschreibt bis ins kleinste Detail und ganz oberflächlich, wo sich dieses im Kopfe eines jeden befinden sollte. Manche hatten ja einen Regenschirm aufgespannt, als einer der letzten Tage eintrat, an dem Gott Hirn regnen ließ. Wenn die mal den Schirm aufgespannt hätten, als die Eiswürfel von oben kamen …

DSC_0115Und wer jetzt das Kleinhirn wie auch das Großhirn sowie die anderen Bauteile menschlicher sogenannter Intelligenz nicht nur sein eigen zu nennen vermag, sondern diese auch nutzen kann, der möchte mir bitte mitteilen, sofern das notwendige Wissen darin vorhanden ist, von welchem Tier diese Fährte ist, auf die ich letzte Woche in freier Wildbahn im Sachsenwald gestoßen bin. Zu Versinnbildlichung der Größe – die Fährte entsprach ungefähr der Größe meines Handtellers.

Dieser Beitrag wurde unter Gedankenchaos, Menschenkrams, Morgendlicher Schwachsinn, Schreiben, Tagespalaver abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen