Den Tag mit Frühsport beginnen …

Beginnen wir den Tag wie jeden anderen auch mit einer kräftigen Portion Frühsport. Das ist ganz wichtig, um den Körper langsam auf Touren zu bringen und ein wenig Bewegung zu bekommen, um sich an die harte Arbeit zu gewöhnen. Arte Arbeit natürlich gleichbedeutend mit „am Schreibtisch“ sitzen …

Hindernisparcours
Beginnen wir den Spaß mit einem 15-Meter-Hindernislauf, vorbei an glücklich faselnden Türen, über Teppichkanten gesprungen. Als besondere Erschwernis lassen wir die Katze, die Nutte, zwischen den Beinen zu streunen. Ziel: Kaffeemaschine. Und so sie denn arbeiten will, erschweren wir den Rückweg mit einem gefüllten Becher. Als Belohnung winken 5 Minuten Ruhe vor dem PC.

Notfall-Sprint
Ist der erste Durchlauf geschafft, kommt auch schon der Fall, dass der Notfall eintritt. Kaffee + Kippe = Klo. Attacke. Diesmal purzeln und rollen wir über alle Hindernisse hinweg, ohne Rücksicht auf Verluste in einem Tempo, dass man selber über die eigenen Fähigkeiten staunen kann. Als Belohnung winkt das rechtzeitige Erscheinen auf dem Klo und eine Phase der Entspannung. Der Rückweg wird gemächlich angegangen, schließlich darf der Gluteus Maximus nicht überstrapaziert werden.

Fingerübungen
Auch die Hände sollen ihre Portion frühmorgendliche Bewegung erhalten und so trainieren wir diese mit der Zigaretten-Stopfmaschine. Hier kommt es nicht auf Geschwindigkeit an, eher auf Fingerfertigkeit und Durchhaltevermögen. Das Training ist abgeschlossen, wenn der Tagesvorrat an Kippen auf einem Berg vor uns liegt.

Und zum Schluss schließen wir den Frühsport mit einem erneuten Hindernis-Parcours ab – schließlich muss die Belohnung erobert werden: gemütliches Gammeln vor dem PC mit einer Daddelrunde und viel Käffchen, um auch den Denkapparat auf Touren zu bringen. Schließlich ist der ja das wichtigste Arbeitsgerät. Morgääääähn!

Dieser Beitrag wurde unter arbeitstäglicher Schwachsinn, Gedankenchaos, Morgendlicher Schwachsinn, Schreiben, Tagespalaver abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen