Mettbrötchen und Blog-Streß

Diese verdammten Spammer. Es kotzt mich so an. Und nun, nach dem dieses Scheiss-Captcha nicht funktioniert – aus welchen Gründen auch immer – kommen die täglichen Drölfzigionen Spam-Kommentare, zum eigenhändig blocken. Freude schöner Götterfunken. Aber das nur so als abendliche Mecker-Runde.

Und Heureka. Ich bin ein Verschwörungstheoretiker, nur weil ich nicht alles für bare Münze nehme, was so öffentlich durch die Landschaft geistert. Und ich bin es gerne. Ich verschwöre mich gegen die Welt – theoretisch aber nur. Für die praktische Tendenz fehlen Ela, Schwung und Zeit. Und dann wird mir im nachhinein weiß gemacht, ein gechattetes Zitat von mir muss in die Sammlung, und zwar dieses:

„Verschwörungstheorie“ – das ist ein Wort für Leute, die es ablehnen, selbst zu denken und sich selbst zu informieren.

Erledigt. Somit wächst meine Sammlung schlauer Wörter immer weiter.

trennlinie

Übrigens, irgendein Trainer ist tot. Na und nun? Das tangiert mich rektal absolut peripher. Viel Spaß beim übersetzen, wer es noch nicht kennt. Was zum Henker ist eigentlich Fußball? Kann man das essen? Ok, ok, ich gestehe, ich war einmal ja zur Weltmeisterschafft, damals die in Deutschland, auf dem Feld des Heiligen Geistes in Hamburg. Aber zu meiner Verteidigung muss ich sagen, ich war jung und wusste nicht, was ich tue. Denn sie wissen nicht, was sie tun. Und Hormone hatten da auch eine Rolle gespielt, diese lästigen kleinen Biester.

Und nun geht es zur Sanierung. Mal sehen, welche Hackfresse mich diesmal aus dem Spiegel anstarrt…

Dieser Beitrag wurde unter arbeitstäglicher Schwachsinn, Gedankenchaos, Menschenkrams, Morgendlicher Schwachsinn, Tagespalaver abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen