Angriff der Zockernutte

Sie kann es ja überhaupt nicht ab, dieses kleine, haarige Etwas, wenn jemand Anderes am PC sitzt, da muss aber sowas von zwingend dazwischen gefunkt werden. Hier bin ich, die Nutte, bitte einmal Katzen-Wellneß und entertainen, aber Dalli. Wozu gibt es euch Dosenöffner eigentlich? Verzeihung euer Majestät, aber das ist doch mein PC? Wofür hält er sich? Wie kann er nur? Frechheit ohnegleichen…

Ok, ok, da wird für Madame eben auf dem Schreibtisch Platz gemacht, damit ihre plüschige Possierlichkeit posierend entertaint werden kann. Ein schwieriger Job. Und dann hopst es einfach über den Kopf hinweg, weil es ihr reicht. Sowas von störrisch. Aber ich wollte es ja so, wollte ja wieder dienen. Tür auf, Tür zu. Futter, Wasser, Knabberstange. Einmal plüschen, Decke bereitlegen und in der Scheiße wühlen… Hartes Leben als Dosenöffner.

trennlinie

Apropos hartes Leben. Mußte doch neulich mal eine ernsthafte Unterhaltung mit einer Tür führen. Ist die mir doch glatt vor der Nase zugegangen und war noch glücklich darüber. Die hab ich zur Sau gemacht, da half auch kein Süßholz raspeln von der. Wenigstens hat sie zugehört, auch wenn sie dann nur offen stand. Türen sind ja so dämlich. Kapiert hat sie gar nichts, aber immerhin, jetzt bleibt sie auf wenn ich will. Nun muss ich mir nun ein neues Opfer suchen zum pöbeln.

Ich bin ja für den Kühlschrank. Mal sehen, was der sagt, wenn ich ihm vorwerfe, das er immer leer ist. Und mit der Kaffeemaschine ebenso. Die blubbert mich immer voll, der muss auch mal gehörig die Meinung gegeigt werden.  Aber immer schön der Reihe nach, schließlich ist der Kühlschrank größer und wir wissen ja alle, auf die Größe kommt es an. Oder doch erst an Kleineren probieren? Die Kaffeemaschine kann mir ja nichts tun – so der Gedanke.

Und warum mach ich das? Weil ich es kann. Ist einzigartig, kann nicht jeder. So, schnell noch den letzten Gedanken in der Pfeife rauchen und frisch ans Werk.

Dieser Beitrag wurde unter arbeitstäglicher Schwachsinn, Morgendlicher Schwachsinn, Nuttenpalaver, Tagespalaver abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen