Fuck the …

achne, das ist ja hier öffentlich. Ok, also dann inoffiziell: Scheiss auf die EU und diese Kack-Bürokratie. Ich beantrage hiermit 2 persönliche Sekretärinnen und einen Assistenten – sonst wäre dieser bürokratische Aufwand für ein pissiges Essen nicht mehr zu meistern. Nur weil 6% der Bevölkerung, vertreten von irgend so einer Organisation, auf den Trichter gekommen sind, sie empfinden es als lästig/unangenehm/diskriminierend, beim Essen ständig nachfragen zu müssen, welche Allergene enthalten sein könnten, die deutsche bürokratischen Mühlen wieder extrem langsam mahlen – darf ich nun in der nächsten Woche wieder Überstunden ohne Ende machen, um bis zum 13.12. alle verwendeten Lebensmittel mit enthaltenen Allergenen zu kennzeichnen – die ohne Verpackung verkauft werden.

Vielleicht demnächst noch Rezept, Wareneinsatz und Kalkulation auslegen, damit wirklich jeder Volldepp, der sowieso schon alles besser weiß, erfährt, was in seinem Fresschen drin ist, wie teuer es war und was man eventuell davon wieder ausscheissen könnte. Mit bebildeter Anleitung natürlich – zum scheissen selbstverständlich.

Ich stell mir das gerade bildlich vor: Zu jedem Essen gibt es einen Stapel Papier – und auf die Frage des Gastes, was er damit soll: „Da stehen alle von der EU verordneten Informationen zu dem Essen, den einzelnen verwendeten Lebensmitteln sowie Herkunft, Glücklichkeit der Pflanzen und Tiere sowie der nachgewiesenen Streicheleinheiten , und Lagerung mit Nachweisen, möglichen Gesundheitsgefährdungen und Unbedenklichkeitsbescheinigungen, verwendete Reinigungsmittel für das Equipment …“

Also ehrlich, wenn ich irgendwo was spachteln gehe, interessiert mich nicht die Bohne, was da drin ist. Hauptsache es schmeckt. Soviel Vertrauen muss man dem Koch schon entgegenbringen. Für die 6% Allergiker mag es vielleicht angenehmer sein, für die 100% Köche und Gastronomen ist es eine Zumutung. Und mal nebenbei erwähnt – es hat doch auch ein paar tausend Jahre ohne eine solche Verordnung funktioniert. Ich wünsche mir weniger Bürokratie. Aber da hilft dann auch nur noch auswandern. Nachtn – das Jahr ist jetzt gelaufen.

Dieser Beitrag wurde unter arbeitstäglicher Schwachsinn, Menschenkrams, Morgendlicher Schwachsinn, Polit-Krams, Tagespalaver abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen