Ersatzteile gebraucht abzugeben

Er hat es schon wieder geschafft, dieser Drecksack. Er kann es einfach nicht lassen und schafft es immer wieder, mich komplett zu bannen. Mich meines eigenes Willens zu berauben, meinen Verstand dermaßen zu manipulieren, dass ich nur noch ein Informationen saugendes willenloses Insekt bin. Ein willenloses Werkzeug seiner manchmal sehr speziellen Fantasien …

Die Rede ist natürlich von Markus Heitz. Dass er Fantasy gut schreiben kann, weis sich ja bereit. Ebenso Thriller, Gruselromane und dergleichen mehr in der Richtung. Aber Science Fiction „Collector“ war mir bis dato neu. Aber dafür wieder so fesselnd geschrieben, dass man das Buch einsaugt, inhaliert. Nicht mehr weg kommt davon. Und zwar so fesselnd, dass wieder eine kleine Odyssee durch die Stadt gestartet wird. Zweimal Haltestelle verpasst an einem Abend, nur weil man im Buch versunken ist, dass will schon was heißen.

trennlinie

Dafür verläuft die Arbeit wieder im geordneten Chaos. Die Gäste nörgeln wegen Kleinigkeiten, die Kollegen fallen nacheinander aus und die Arbeit erdrückt, weil wieder einmal immer mehr dazu kommt. Fantastisch, so ein Einstieg nach 4 Wochen wünscht man sich. Man könnte schon wieder in Urlaub gehen. Ein paar gebrauchte Teile hätte ich ja noch abzugeben, sind zwar nicht mehr neuwertig, aber dafür nicht umsonst.

 

Dieser Beitrag wurde unter arbeitstäglicher Schwachsinn, Gedankenchaos abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen