Samhain, Kaffee und einfach Gelaber

Heute war ich das erste mal „leicht“ geschockt. Nach einer kurzen Google-Suche zu den Themen „Nestlé, Wasser, Kritik“ hatte ich zwar ein paar nichtssagende Treffer, dafür aber unten einen Hinweis von Google, der die Datenschutzbestimmungen zitiert mit dem Hinweis, dass einige Treffer ausgeblendet würden, die nicht den Kriterien von Google entsprechen. Somit ist für mich der klare Beweis erbracht, dass es mit der Freiheit im Netz den Bach herunter geht – zumindest, was die großen Konzerne angeht.

trennlinie

Morgäääähn. Schon wieder ist der Kaffee leer. Verdammtes Loch im Boden des Bechers – irgendwie verdunstet das Gesöff immer. Und gerade dann, wenn ich am Schreiben bin. Lästig, sich selbst zu unterbrechen. Ich wünsche mir die bodenlose Kaffeetasse oder die sich selbst befüllende, irgend sowas in der Art.

Auch wenn ich gerade 2 Wochen „frei“ habe, geschafft habe ich irgendwie nicht wirklich was. Gut, ich war auf dem „schone-dich“-Programm. Aber selbst einfache Dinge wie die 2 Briefe habe ich noch nicht auf die Reihe bekommen, so dass ich nun doch langsam wieder mit der To-Do-Liste anfangen werde. Zumindest wird heute, je nach ärztlichem Befund, das Schon-Programm eingestellt soweit und wieder mit einigen Sachen begonnen.

Aber ganz ehrlich muss ich gestehen, wieder Nachrichten eines „normalen, öffentlichen Senders“ gesehen zu haben, diesmal freiwillig und aus reiner Neugier getrieben, was da in Ottawa los ist, natürlich mit der eigenen Objektivität im Hinterkopf um das auszublenden, was eingetrichtert werden soll. Aber ein klares Ergebnis hat es nicht gebracht, also weiter aus den Augenwinkeln beobachten.

Und in kleinem Rahmen das Samhain begehen – es ist der 11. Neumond nach dem Julfest. Ohne großen Tamtam, vielleicht auch nur in Gedanken. Oder auch den einen oder anderen Idioten opfern, in den Runen lesen und ein kleines Licht anzünden.

Dieser Beitrag wurde unter Gedankenchaos, Menschenkrams, Morgendlicher Schwachsinn, Religion und Aberglaube, Tagespalaver abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen