Sehr fürsorglich …

… aber mal ehrlich, von der Tatsache mal abgesehen, dass ich zur Zeit eh nicht durch die Weltgeschichte eiert mit Bus oder Bahn. ABER … warum zum Henker müssen mindestens gefühlte 30 Leute im Fratzenbuch mehr den Hinweis geben, dass die Lokführer mal wieder streiken?

Und davon mal abgesehen, dass es ihr gutes Recht ist – was ich, angesichts der Wirtschaftslage, aber für sinnlos halte, da dass Ergebnis sich selbst wieder relativiert. Bei einer gefühlten Inflation von 20% sind 5% mehr Lohn nur ein Tropfen in den Vulkan, der kurz vorm Ausbruch steht.

Finde es ja sehr fürsorglich, dass jeder Franz mich vor dem Fehler warnt, dem Fahrplan der S-Bahn zu vertrauen. Würde ich eh nie tun, man kennt das ja. Weichenstörung, Signalstörung – Baustelle hier, halbe Leiche dort. Aber davon mal abgesehen, warum gleich so viele? Und wieder bestärkt es mich in dem Entschluss, dieses Ding nicht mehr zu nutzen, dass es immer mehr nervt. Bzw, die Nutzer desgleichen. Im Sekundentakt trudeln die Warnungen ein. Juhuu.

Dieser Beitrag wurde unter Menschenkrams, Tagespalaver abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen