Veganer, Würstchen und andere Würstchen

Immer und immer wieder stelle ich fest, dass die Veganer versuchen, sich den Allesfressern anzupassen, in dem sie zermatschtes Sojabohnengedöns in Würstchenform pressen lassen. Mensch Vegetarier oder Veganer, wenn ihr so lebt und diese Ernährungsform für euch die bessere ist, dann lebt sie doch auch. Was sind schon Würstchen oder Hamburger? Braucht kein Mensch! Ich meine, ich schnitze mir ja auch nicht aus einem Steak ein Salatblatt, damit der Schein des Grünfutters gewahrt bleibt.

Wenn ich Grünzeug futtern will, dann futter ich Grünzeug und zwar das in der natürlichen, ursprünglichen Form. Sojawürstchen finde ich persönlich neben vielen anderen Dingen einfach nur schwachsinnig, sinnloses Zeug. Man kann auch einfach Grünzeug kauen, ohne daraus ein fleischloses Fleischgericht zu basteln. Wer sich ein Sojawürstchen reindrückt, der kann auch gleich ein richtiges Solches essen. Mal ehrlich, ob der Tofu nun in Würstchenform oder gewürfelt daherkommt, das macht den Kohl auch nicht mehr fett. Genmanipulierte Presspappe ist und bleibt Presspappe. Futtert lieber ein paar natürliche Kartoffeln und pfeift auf dieses Sojazeug aus der nächstbesten Chemiefabrik. Das macht nur hohl in der Birne. Oh mann, wenn ich immer sowas lesen muss, könnte ich Amok laufen …

Dieser Beitrag wurde unter Gedankenchaos, Morgendlicher Schwachsinn, Tagespalaver abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen