Upsala

So schreibfaul war ich ja schon lange nicht mehr. Gut, nach der letzten Woche kein Wunder, doch die nächste wird auch nicht besser. So muss ich denn ein wohl eine Blog-Pause einlegen, Kopf ist leer. Entweder zu viel Arbeit oder zuviel anderer Müll, der darin rumgeistert. Ich weiss es nicht. Eine Unlust macht sich breit, die ich so von mir in der letzten Zeit gar nicht kenne.

Wahrscheinlich brauche ich eine Pause, um neue Kraft zu schöpfen. Eine kreative Pause, um den Kopf wieder frei zu bekommen, einfach nur in den Tag hinein daddeln. Der Job verlangt ja zur Zeit auch wieder einiges ab, die Gäste werden wieder mehr, ebenso die Veranstaltungen. Das sogenannte Sommerloch, von dem ich außer niedrigen Gästezahlen nichts bemerkt habe, ist wieder vorbei. Sagt der Chef. Und wenn der das sagt…

* * * * *

Und zum heutigen Montag gibt es auch nichts weiter zu sagen, als dass die Woche gern schon beendet sein könnte. Der Monat sowieso, nach dem Kontostand zu urteilen. Der wäre ja extrem hoch, wenn nciht das falsche Vorzeichen vor der Zahl stehen würde. Dabei hab ich diesen Monat nicht einmal übermässig gelebt, keine Anschaffungen, nur der übliche Wahnsinn. Verdammt. Wo ist der Sechser im Lotto? Achja, richtig, ich spiele ja nicht mehr. Sowas Blödes aber auch. Und auf den reichen, frisch verstorbenen Onkel warte ich auch noch …

 

Dieser Beitrag wurde unter arbeitstäglicher Schwachsinn, Gedankenchaos, Morgendlicher Schwachsinn, Tagespalaver abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen