Ach einfach herrlich die Leute…

Es ist immer wieder faszinierend, was für den menschlichen Körper so alles giftig und/oder unverträglich ist. Da lernt man jeden Tag etwas Neues dazu, dank der Hilfe der Gäste. Was die nicht so alles wissen ist unglaublich erstaunlich.
So unerhört und unermesslich informiert, man möchte meinen, die haben den ganzen Tag nichts anderes zu tun als sich über Unverträglichkeiten von Lebensmitteln zu informieren. Schön, dass unsere gesamte Ernährung eine Lüge ist und alles, was wir zu uns nehmen, grundsätzlich und überhaupt unverträglich. Na dann machen wir das doch einfach und leben in Zukunft nur von Luft und Liebe. Wobei ersteres auch nicht gerade gesund ist, wenn man bedenkt, was alles rausgeblasen wird aus den Qualmschloten der Zivilisation. Und bei Letzterem bekommt man ja auch nur Magenschmerzen, so zickig und egoistisch, wie die Menschen nun mal so sind.

Dennoch ist es ein Grund für mich, der Sache mal auf den Zahn zu fühlen. Was so nebenbei bei einer kleinen Raucherpause von Tante Google schon ausgespuckt wurde, liest sich höchst interessant.  Ein Buch aus dem Bereich Endzeitszenario könnte nicht spannender sein.
Und nebenbei sollte noch erwähnt,  dass es heute eine Premiere ist, der erste Eintrag, der komplett und frei nach Schnauze auf dem alltäglichen Wahnsinn geschrieben ist, direkt auf dem Arbeitsweg. Direkt und ohne Umwege online gestellt, dank der modernen Mobilfunktechnik und der ach so gehassten und denunzierten Smartphones.

image

Irgendwie und irgendwann in meiner Bilderbibliothek gelandet.

Dieser Beitrag wurde unter arbeitstäglicher Schwachsinn, Reisen, Tagespalaver abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen