Wenn man nicht alles aufschreibt,

Ja dann geht es im Strudel der Nacht verloren, auch wenn diese nur kurz und unzureichend ist. Gestern vom schlafen gehen – und dieses zu absolut unchristlicher Zeit – noch einen Blitzgedanken gehabt und nun, plöpp … Weg ist er. Dafür hab ich mal wieder festgestellt, dass Nutte eine zivilisierte Katze ist. Frischfleisch? Bewahre er sie davor, das geht überhaupt nicht. Nicht einmal mit dem Arsch hat sie das Zeug angeguckt. Aber Fertig-Futter? Meins, meins, meins …

Eine Kollegin hatte extra 2 eingefrorene Babymäuse mitgebracht, aber Madame? Nö, nichts. Aber dafür jagt und fängt sie jedes Geflatter, was sich in die Dunkelheit meiner 4 Wände verirrt. Fein säuberlich drapiert liegen nun 2 größere und 3 kleiner Motten, Nachtfalter oder wie auch immer man dieses Zeug beschreiben kann, neben ihrem Napf. Extra für mich. Ich könnte ja auch mal stolz auf sie sein, also ehrlich mal. Da hat sie sich solch eine Mühe gegeben und die ganze Nacht gejagt und nun schmeiss ich es in den Müll. Aber dafür gibt heute auch die ruhigere morgendliche Weckvariante:

Dieser Beitrag wurde unter Gedankenchaos, Morgendlicher Schwachsinn, Musik abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen