Blogs, Presse und der normale morgendliche Wahnsinn

Im Gegensatz zum normalen deutschen Familienvater bin ich ja weder Vater noch Vorsteher einer Familie, noch sitze ich am Frühstückstisch  mit den Beinen gekreuzt unterm Tisch und lese beim Kaffee, der mir serviert wird, die aktuelle Tageszeitung. Im Gegensatz zu eben jenem stehe ich auch nicht um 8 auf, sondern nach dem inneren Wecker, der mich schon kurz vor 4 Uhr aus dem Bett wirft. Die einzigste (Und ja, für mich existiert dieses Wort verdammt noch mal) Normalität sind die Unmengen an Kaffee, die sich durch meinen Hals wälzen. Nuttenfrühstück, wie bestimmt schon mal erwähnt: Koffein, Nikotin, Aspirin. Alles was der Körper für einen schwungvollen Start in den Tag braucht.

Im Gegensatz zum Körper lechzt das Hirn nach Informationen. Nur, ich habe ja der deutschen Presse abgeschworen, also muss ich selbst recherchieren und einsaugen, was wichtig ist und auszuspucken, was mir wichtig erscheint. Ob das jemand interessiert, ist mir unwichtig. So kommt es also, dass ich meine 2-3 Nachrichten-Channels, die ich mir so antue, Short-news.de, contra-magazin.com und Ähnliche, gespickt mit ein paar lesenswerten Blogs, die ich gewiss schon einmal verlinkt habe, als morgendliche Brain-Aktivierung nutze, gewürzt mit etwas leichter Musik im Metal-Stil a la Powerwolf z.B. Das bringt den Kreislauf auf Trab und den Denkapparat in Schwung.

Morgääähn, wer bringt mir noch einen Kaffee?

So, und nun hab ich endlich auch in Saras Blog den Hinweis mit dem Sternzeichen – Zwilling zu Drache verstanden, worüber ich mich letztens so schön ausgelassen habe, nämlich hier. Ja, lang, lang ist es her und ich habe viel zu weiter vorgegriffen. Schäm dich … ähm, nö.

 

Dieser Beitrag wurde unter Bloggerei, Gedankenchaos, Morgendlicher Schwachsinn, Musik, Tagespalaver abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen