Wenn morgens die Phantasie

… aus einer Mücke einen Elefanten – nein, eher aus einer Schlagzeile den heutigen Tagesplan entwirft, kann das ja nur putzig werden. Und wenn man dann noch zeitig genug – dank der Couch, die mal wieder nach dem Futter für ein unerträgliches Schlaferlebnis mit Rückenschmerzen verursachenderweise – wach wird, um sich gemütlich Gedanken darüber zu machen, was man alles so erledigen kann/sollte/müßte. Na was fasel ich: Guckst du hier.

Ist mir doch noch dann nachträglich ein Kandidat eingefallen, der mir in der Allianz des Böser zur Seite stehen sollte, einer, der meines Wissens nie gefasst wurde: Phantomas. Immerhin hat er Luis de Funes ständig an der Nase herumgeführt und mit ausgeklügelten Plänen zwar nie endgültig gewonnen, aber immerhin, das Potential war da.

Oder liegt das an den Vanille-Zigaretten, die ich mir heut-morgendlich in den Hals pfeife? Man weiss es nicht. Der Kaffee schmeckt zumindest normal…

Dieser Beitrag wurde unter Morgendlicher Schwachsinn, Tagespalaver abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen