Das gibts doch gar nicht!

Doch! Nein? Doch! … Lebensmittel in meinem Kühlschrank. Verflucht, wie konnte das passieren? Ganz einfach, das unglaubliche ist passiert, dass die Seltenheit schlechthin darstellt. Etwas so unnormales in meinem verfluchten Leben, dass es für andere sowas von Normal ist: Ich war einkaufen. Lebensmittel einkaufen. Unglaublich, aber wahr. Soll doch tatsächlich mal vorkommen. Und warum das alles? Das Dunkles-Leben-Hotel hat wieder geöffnet, es werden Tagungs-, ähm, Stammtischgäste erwartet. Was tut man doch nicht alles, um als ordentlicher Gastgeber aufzutreten.

Nichtzsdestotrotz zwingt die Hitze mich zur untätigen Untätigkeit, um untätig dem Nichtstun zu fröhnen. Eine Bewgung hat doch gleich tierische Schweissausbrüche zur Folge! Furchtbar. Herbst und Winter, bitte kommen. Oder zum Nordpol auswandern, soll ja auch helfen. Aber als Dosenöffner hat man es ja auch nicht leicht. Sobald ihre Hoheit, die göttliche Kaiserin der verlorenen Haare, Nutte die I. bemerkt, dass die Küche betreten wird, ist das aktuelle, eh schon frische Futter zur Nebensächlichkeit verdammt. Es könnte ja was besseres geben. Könnte. Und eben dieses „Könnte“ ist so gar nicht nach dem Geschmack der kleinen Fell-Schlampe. Und wird dementsprechend auch lauthals kommentiert. Und vorhandenes Futter dementiert.

 

Tag 1 von 20 : Es geht noch.

Dieser Beitrag wurde unter Nuttenpalaver, Tagespalaver veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Das gibts doch gar nicht!

  1. SaMo sagt:

    Tag 1 von 20???

Kommentar verfassen