Deutschland im Wahn

Wen die Affen brüllend der Horde folgen um beim Public Viewing zu saufen, die Nachbarn mit ihren Schreckschusspistolen rumballern, man nicht einmal bei Ebay in Ruhe shoppen kann, ohne mit dem Zaunpfahl in Größe eines Baumes davon erschlagen zu werden, ja dann ist die schönste Zeit, um genervt durch die Gegend zu stiefeln.

Ich habe gestern gegen meine Gewohnheit die Musik so laut wie möglich gedreht, um das Gejohle zu übertönen – hat alles nichts geholfen. Und dann die nächsten Meldungen, mit denen man erschlagen wird, ist der nächste Affe, namentlich Schumacher, der von den Toten wieder auferstanden ist. Zumindest aus dem Koma. Na Super. Und wen interessiert das? Sicherlich nicht mich… Und wohin man schaut, überall gibt es nur noch WM, Schland und und Fußball. Deutschland vereint im WM-Fieber.

Wenn Deutschland mal sonst vereint sein würde, z.b. wenn es um die Abwahl der Politiker geht, die dafür sorgen, dass meinereiner täglich 10 Stunden ackern muss, für 2 quasi. Andere 3-4 Jobs brauchen, um einigermaßen über die Runden zu kommen. Drohende Inflation, Ausverkauf des Staatswesens, der Gesundheit auf Kosten der Menschen – warum nicht mal das die Wochen über zelebrieren? Kriege und Krisen auf der ganzen Welt und die Affen lassen sich schön blenden von panem et circenses. Verrückte Welt.

Dann nochd ie Diskussion sich anhören zu müssen, was man denn bloß gegen den Fußball hat. Ich kann 100 Gründe nennen – ich lass es nur. Weil ich mich mit sinnvollerem beschäftige. Käse!

 

Dieser Beitrag wurde unter Erlebtes, Morgendlicher Schwachsinn, Tagespalaver abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen