Schon wieder auf Achse …

Was man ja eigentlich von einem Urlaub erwartet sind Erholungsreisen. Ja, auf Reisen war ich ja ständig, aber so richtig erholend? Na ich weiss nicht. Familie ist nicht wirklich Erholung, das MPS (Mittelalterlich Phantasie Spektakulum) macht zwar Spaß,  hat aber mit Erholung auch nicht wirklich was zu tun. Das rumlaufen den ganzen Tag, die ständige Sonne, der ganztägige Alkoholgenuss und die Menschenmassen sind nicht wirklich entspannend.

Zumindest bieten die dortigen Stände viel für meinen Geschmack und wenig für die finanziellen Möglichkeiten. Auch das fehlende Netz für mich als Internet-Suchti, der gern mit anderen via Schrift redet, aber ungern persönlich, ist das fehlende Netz nicht gerade erbaulich. Gewisse Freuden zu teilen, und wenn es die Schadenfreude ist, gehört doch schließlich zu meinem Alltag dazu. Schadenfreude über Muddii Claudia eingesperrt als Hexe im Käfig, Freude über die abendlichen Feuer für mich als Kind der Flammen, dass wie immer grandiose Konzert von Saltatio Mortis, die allerdings live der Hammer sind, aber auf Scheibe nur gut. Und und und….

Nicht einmal ein Bild mal schnell senden zu können von der rumstehenden Freundlichkeit ist nicht nett. Aber gut, wir sind ja schließlich im Mittelalter gelandet, verzichten wir halt auf moderne Kommunikation. Flaschen schleppen für den anzulegenden Vorrat für die nächstens startende Met-Brauerei. Und vorher natürlich selbigen zu vernichten via Verdauung. Das schönste Fundstück ist allerdings die Schreibfeder aus Glas. So leicht und flüssig, einfach und schnell, hab ich bisher mit keiner Schreibfeder geschrieben. Muss nachher unbedingt noch richtig heimisch ausgetestet werden, probehalber hab ich ja schon damit geschrieben…

* * *

Nutte ist sowas von glücklich, dass der Dosenöffner wieder zu Hause ist, auch wenn er nur etwas sporadisch püselt. Zu warm sagt er. Dann dürfte ja in der Nacht auch etwas mehr davon kommen. Hofft es zumindest. Wenigstens sind die Futterschalen wieder gefüllt, anständig gefüllt. Und die Anwesenheit reicht ja auch schon etwas für die Entspannung. Soviel Einsamkeit ist Madame ja nicht gewohnt…

Dieser Beitrag wurde unter Erlebtes, Nuttenpalaver, Tagespalaver abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen