Met und Metlikör

Ok, Met ist ja ein geiles Zeug. Schmeckt superbestens lecker das. Süß, klebrig … genau das Richtige für mich. Aber merke, niemals einen Honiglikör auf Honigwein trinken, die Wirkung ist fatal und brutal. Und blitzschnell. Während ich den normalen Met wie Saft trinke und von der Wirkung her auch gut verarbeite, so ist doch das Gebräuch mit den 20 Volumenprozenten mehr auf der Uhr echt umwerfend. Das hat keine halbe Stunde gedauert nach einer Viertel Flasche. Verfluchtes Gebräu. Das muss ich mal mit Personen ausprobieren, die ich nicht mag.

Vorsichtig und sicherheitshalber mit 2 Tabletten den Tag begonnen, Kaffee diesmal nicht sturzbachweise, sondern genießend. Einzeln, Tassenweise. Mhmm, vielleicht sollte man öfters einen Kater haben, um den Wert des Kaffees richtig schätzen zu lernen.

Ergo Notiz an mich: Met ja, Metlikör – Finger weg.

* * *

Und dann doch den ersten Brief meines Lebens eben nicht nur per Hand (Sensatione, Sensatione), sondern auch mit Feder und Tinte (Premiere) und dann auch noch in Copperplate (alte Handschrift) geschrieben. Ein faszinierendes Gefühl, in meiner dunklen Höhle mit Kerzenschein den „alten Künsten“ zu fröhnen. Und sieht verdammt gut aus.

* * *

Joa, und festgestellt, dass der Steinmaier ein Brüllaffe ist. Wie der sich echauffiert ist putzig. Gut gebrüllt, Stein… ähm, Äffchen. Was regt das Ding da auf der Bühne sich so auf? Sind doch nur ein paar dumme Gegendemonstranten. Wie würde das Märkäl sagen? : „Um die Probleme in den Griff zu bekommen, müssten wir mal mit einander reden.“ Gut, das mit dem miteinander reden ist ja nur so eine Floskel. Besser ist ja noch: „Wir sollten mal einander zuhören“. Ich könnte mich schon wieder am Boden wälzen vor Lachen…

* * *

Angelegentlich finden sich ja auch mal geniale Sprüche an. Heute dieser:

Mit der Arbeit ist es so auf Erden,
Sie kann leicht zum Laster werden.
Du riechst nicht wie die Blumen duften,
Kannst nur arbeiten und schuften.
Und so vergehen all die Jahre,
Bis Du liegst auf der Bahre.
Und hinter Dir da grient der Tod:
Kaputtgerammelt, Du Idiot!
(unbekannt)

Natürlich schon in meiner Zitate-Sammlung dem Horte übergeben. Die Sammlung füllt sich. Komm gar nicht mehr mit dem Abschreiben hinterher … Und wenn wir schon dabei sind. Beim nächsten Grillen sollte man doch fröhlich „ASP – Ich will brennen“ anstimmen. Hat sowas melodramatisches … Oder „Schwarzer Engel – Planet Hass„.

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Erlebtes, Morgendlicher Schwachsinn, Reimzeit, Sprache und Schrift, Tagespalaver abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Met und Metlikör

  1. SaMo sagt:

    Und die Hälfte von ddm Zeug war noch im Horn und danach in meinem Schuh „grummel“
    Du BIST eben alt und verträgst nichts mehr 😉

Kommentar verfassen